Dr. Jayesh Shah 

 

 

 NEU!! In allen Seminaren gibt es eine Simultanübersetzung (deutsch)!!

 
Here are the dates for / Termine für die
Jayesh Shah Seminars:
 

Hamburg

  1. – 22. 4. 2018
  1. – 14.10. 2018

Freiburg

  1. – 15. 4. 2018
  1. – 7.10. 2018

Dr. Jayesh Shah lebt in Mumbai, Indien und arbeitet dort gemeinsam mit seiner Frau Rajul in einer sehr frequentierten Praxis. Er kann auf eine über 30-Jährige Erfahrung als klassischer Homöopath zurückblicken. Bereits sein Vater war ein bekannter Homöopath, der 40 Jahre in Mumbai praktizierte.

Dr. Shah hat sich in der homöopathischen Fachwelt eine weltweite Anerkennung erworben und hält Seminare in Indien, den USA, Europa, Australien, Neuseeland und Israel. Er ist einer der Hauptorganisatoren der internationalen Mumbai- und Goa-Seminare.

Dr. Jayesh Shah und sein Freund Dr. Rajan Sankaran gründeten mit mehreren Kollegen eine sehr aktive Arbeitsgruppe, die bekannt ist als die „Bombay Schule" der klassischen Homöopathie. Viele internationale Kollegen erlebten in mehrwöchigen Seminaren vor Ort den pulsierenden und innovativen Geist, mit dem dieses Team die Homöopathie bereichert.

Dr. Jayesh Shah

Von Dr. Shah’s engen Zusammenarbeit und Freundschaft mit Dr. Sankaran konnten wir bereits sehr profitieren, wobei vor allem die „Neue Methode", die in Mumbai entwickelt wurde, das tiefe Verständnis dieser beiden außergewöhnlichen Homöopathen zeigt.

Die „Neue Methode” konzentriert sich darauf, über das Verständnis der Hauptbeschwerde des Patienten, die zentrale Empfindung herauszuarbeiten. Einzigartig ist der Weg, das Mittel über einen Schnittpunkt von Naturreichen, Familien und Miasmen zu erkennen. Dieser Weg führt auf faszinierende Weise zu einem tieferen Verstehen und einer sicheren Mittelwahl.

Das Wesentliche an Dr. Shah´s Arbeit ist die Art und Weise der Befragung und die klare Beobachtung des Patienten mitsamt seiner Gestik sowie die Kunst der Anwendung der entsprechenden Rubriken. Er verfügt über ein brillantes Wissen der Materia Medica (insbesondere der selten genutzten Mittel), welches er auf lebendige und einprägsame Art und Weise vermittelt. Dabei legt er viel Wert auf die praktische Arbeit und die gute, direkte Umsetzbarkeit des Gelernten in der eigenen Praxis.

In den letzten Jahren hat Dr. Shah intensiv die Differenzierung der Mittel aus dem Periodensystem erforscht. Im September 2006 erschien sein Buch über die erste und zweite Reihe des Periodensystems auch in deutscher Sprache. Siehe unter www.sbpublisher.com.

 

Dr. Jayesh Shah in Freiburg

 

April 2018

Theme: Dependency / Abhängigkeit

Jayesh Shah writes / schreibt / escribe:

The theme for our forthcoming Hamburg and Freiburg seminars is as follows:

Chemistry of dependence with case illustrations from the various kingdoms.

How dependence becomes the central point of the disturbance of the vital force in our patients.

Learning other methods to help heal dependence.

 

Das Thema für die kommenden Seminare im Frühjahr ist Abhängigkeit mit Fallbeispielen aus den verschiedenen Naturreichen.

Wie Abhängigkeit zum zentralen Thema der Störung der Lebenskraft in unseren Patienten wird.

Jayesh wird noch weitere Methoden vorstellen, um Abhängigkeit heilen zu können.

 

Le séminaire de Hambourg et Fribourg sera sur le thème de l’addiction, illustré par des cas cliniques des différents règnes.

Comment l’addiction devient le point central de la perturbation de la force vitale chez nos patients.

D’autres méthodes pour aider à guérir l’addiction seront présentées.

 

El seminario en Hamburgo y Freiburg será sobre el tema de la adicción, ilustrado por casos clínicos de reinos diferentes.

Cómo la adicción se convierte en el punto focal de la perturbación de la fuerza vital en nuestros pacientes.

Se presentarán otros métodos para ayudar a curar la adicción.

 

Jayesh Shah  -  April 2013

What is fundamental for a homeopath to succeed? Knowledge? Discernment? Confidence? Trust?

The most fundamental thing that I have seen has been the central point of my operations, of my functioning, the Vital Force of my functioning, is the fundamental Trust. It is this fundamental, deep trust that homeopathy works. This trust, and the associated excitement that it creates in me is the operating system of my homeopathic computer within.

And the difference between a teacher of homeopathy or a highly successful practitioner, an average practitioner and a struggling practitioner, lies in the intensity of the Trust and the excitement that this Trust generates. "By the time you reach home you will be better...!"

This trust comes from seeing many cases healed with homeopathy, from seeing many masters at work who bring in us this contagious infectious trust which excites enthusiasm or inspiration. All the knowledge comes when that trust, that inspiration is there within. 

Does this symptom, phenomenon, aspect of the case have these characteristics:

Spontaneity, intensity, clarity

 

Whatever has those characteristics and is peculiar... what seems to resonate the most with these seemingly unrelated peculiarities in a case, then something makes deeper sense, as if a new picture emerges, something resonates in your mind, and when you get that feeling, then many other symptoms fall into place, knowingly or unknowingly.

The moment this happens in one case, you have established a homeopath within your own self. And this homeopath only needs to find the right kind of a space to grow and expand. We have to integrate all the approaches, not force the sensation method on a case or vice versa. It is time for integration. We have developed a good way to take a case, and our ability to see what resonates in the case is what brings success, and the Trust to go with this resonance, this anchor.

Even if you elicit 3 most characteristic symptoms, but in your heart you feel good about them, go with that...

The art of creating possibilities... of integrating the entire knowledge, different methodologies, different approaches. All come together, no conflict. Different approaches can simultaneously work together, and the one that is prominent in the case will stand out. So go in the case with a being full of possibilities, flexibility. When you go with one approach only, roadblocks will come in 60% of cases.

Trust what is in your head, don't discount it. Because when a phenomenon arises, something comes up in your head, don't discount it. Why is this coming to my head? Write it down, it may be relevant. This Trust brings the confidence, the inspiration, creates the methodologies, brings the patient and the practitioner to the right point they have to come to. Create multiple possibilities to facilitate their healing.

 

 

 

 

   
   
   
   

 
   
© Copyright 2013 Homöopathie Hamburg